Datenschutzerklärung

Wir, die Kinderhof Meinstedt gGmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.
Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Kinderhof Meinstedt gGmbH
Denkmalstraße 1
27404 Meinstedt

Vertreten durch die Geschäftsführer: Martin Henke, André Aberle

Telefon: 04281 / 959 891
E- Mail: a.aberle@kinderhof-meinstedt.de

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Kinderhof Meinstedt gGmbH.

Datenverarbeitung auf dieser Internetseite
Die Kinderhof Meinstedt gGmbH erhebt und speichert automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt.

Dies sind:
– Browsertyp/ -version
– verwendetes Betriebssystem
– Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer URL)
– Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
– Uhrzeit der Serveranfrage.

Diese Daten sind für die Kinderhof Meinstedt gGmbH nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung innerhalb von 60 Tagen gelöscht.

Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen, bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Rechtsgrundlage: DS-GVO Art. 6 Abs. 1 lit. f

Hosting der Website

Diese Website wird auf einem Virtuellen Server bei einem externen Dienstleister (Provider) gehostet. Die personenbezogenen Daten, die über dieser Website erfasst werden, werden auf den Server des Providers gespeichert.  Der Provider wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Provider ein:

Franz Tertsch BBA, WBS Internet Advertising
Waldstraße 2, 27446 Anderlingen

Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit dem Hoster geschlossen.

Der Einsatz des Hoster erfolgt aufgrund unser berechtigtes Interesse zur Sicherstellung einer schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots.

Rechtsgrundlage: DS-GVO Art. 6 Abs. 1 lit. f

Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon
Im Rahmen der Kontaktaufnahme werden wir personenbezogene Daten von Ihnen erhalten. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Rechtsgrundlage: DS-GVO Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f

Von wem und wo werden die Daten verarbeitet?
In unserem Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf der Anfrage oder des Verfahrens benötigen. Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

Speicherung und Verwendung von Bewerbungsdaten
Über unsere Website haben Sie die Möglichkeit, sich über ausgeschriebene Stellen zu informieren. Für eine Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle oder eine Initiativbewerbung benutzen Sie bitte ausschließlich die E-Mail Adresse bewerbung@kinderhof-meinstedt.de.

Bitte beachten Sie, dass wir elektronische Bewerbungen nur im PDF-Format entgegennehmen. Bewerbungen von Personalagenturen sind nicht erwünscht und werden nicht berücksichtigt.

Während des Online-Bewerbungsprozesses teilen Sie uns personenbezogene Daten mit, die zum Zweck des Bewerbungsverfahrens von uns verarbeitet werden. Sämtliche personenbezogenen Daten, die Sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses angeben, werden von uns nur zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsvorgangs erhoben.

Wenn Sie eine Initiativbewerbung einreichen, die sich auf keine bestimmte Stelle bezieht, können wir Ihre Bewerbungsunterlagen im Rahmen von Besetzungsentscheidungen über sämtliche in Betracht kommende Stellen hinzuziehen.

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. für andere offene Positionen in unserem Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Rechtliche Grundlage der Verarbeitung von Bewerberdaten
Primäre Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Bewerbungsverfahren ist § 26 BDSG . Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DS-GVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit.f DS-GVO, erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Wie lange werden Bewerberdaten gespeichert?
Daten von Bewerbern werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht.

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von 2 Jahren gelöscht.

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?
Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Geschäftsführung gesichtet und bewertet.

Wo werden die Daten verarbeitet?
Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

Ihre Rechte
Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Zur Ausübung Ihre Rechte reicht eine formlose Anfrage / Mitteilung an uns.

Hierzu, sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz, können Sie sich jederzeit an die verantwortliche Stelle wenden.

  • Auskunft, Berichtigung, Löschung sowie Sperrung Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung dieser Daten.Rechtsgrundlage: DS-GVO Art. 15, 16, 17, 18
  • Recht auf Datenübertragbarkeit Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.Rechtsgrundlage: DS-GVO Art. 20
  • Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung, z.B. per E-Mail, an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.Rechtsgrundlage: DS-GVO Art. 7 Abs. 3
  • Widerspruchsrecht Soweit wir als Rechtmäßigkeitsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unser berechtigtes Interesse oder ein berechtigtes Interesse eines Dritten (DS-GVO – Art. 6 Abs. 1 lit. e, f) anführen, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu.

Sie haben das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Insbesondere ist ein Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung statthaft.

Rechtsgrundlage: DS-GVO Art. 21

Beschwerderecht

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen (dem Betroffenen) nach DS-GVO Art. 77 ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Rechtsgrundlage: DS-GVO Art. 77